Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Rain  |  E-Mail: info@rain.de  |  Online: https://www.rain.de

Rathaus – Parteiverkehr ab 17.03.2020 eingeschränkt

Achtung

Aufgrund der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 16.03.2020, Az. 51b-G8000-2020/122-67 bezüglich der Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie muss auch der Parteiverkehr im Rathaus der Stadt Rain auf das unbedingt notwendigste Maß reduziert werden.
Das bedeutet, dass ausschließlich das Bürgeramt/Passamt (Tel. 09090 703-134 oder -135) und das Standesamt (Tel. 09090 703-140) für den Parteiverkehr zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung stehen. Diese Bereiche sollten nur bei unaufschiebbaren Angelegenheiten und nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung aufgesucht werden.


Die Bereiche Bürgermeisteramt, Hauptverwaltung, Kämmerei, EDV, Bauamt, Stadtentwicklung, Bauverwaltung und Tourismus sind wie üblich besetzt, um den Dienstbetrieb aufrechtzuerhalten. Anfragen und Anliegen sind nur noch per Telefon oder E-Mail an diese Sachgebiete zu übermitteln.


Falls ein Besuch unumgänglich ist, muss vorab ein Termin mit dem jeweiligen Abteilungsleiter vereinbart werden.


Zentrale Ansprechpartner:
Vorzimmer Bürgermeisteramt: Frau Scherle (Tel. 09090 703-101, E-Mail: buergermeister@rain.de)


Geschäftsleitung, Stadtentwicklung, Bauverwaltung & Tourismus: Herr Reinelt (Tel. 09090 703-310, E- Mail: stadtentwicklung@rain.de)


Hauptverwaltung/Ordnungsamt: Frau Klitschke (Tel.: 09090 703-116, E-Mail: hauptverwaltung@rain.de)


Kämmerei: Herr Marb (Tel.: 09090 703-210, E-Mail: kaemmerei@rain.de)

EDV: Herr Zemsky (Tel.: 09090 703-150, E-Mail: edv@vg-rain.de)


Techn. Bauamt: Herr Winter (Tel.: 09090 703-420, E-Mail: hochbau@rain.de)


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich die Stadt Rain angesichts der gegenwärtigen Entwicklung des „Corona“-Virus, aus Gründen der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit zu dieser Maßnahme verpflichtet fühlt. Das Rathaus ist eine systemrelevante Einrichtung, die möglichst lange einsatzbereit sein sollte. Diese Vorgehensweise wurde angeordnet, um einer weiteren Verbreitung der Pandemie entgegenzuwirken.


Rain, 17.03.2020

 
(Gerhard Martin)
1.Bürgermeister

drucken nach oben