Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Rain  |  E-Mail: info@rain.de  |  Online: http://www.rain.de

Rain im Bayerischen Fernsehen

Logo der Sendung "Weiß Blau" vom Bayerischen Fernsehen

Das Bayerische Fernsehen brachte am Montag, den 27. Juli 2015 um 16 Uhr und am Dienstag, den 28. Juli 2015 um 10.55 Uhr erneut den Bericht "weiß blau – Am Unteren Lech" zur Ausstrahlung.

 

Wenn Sie den Bericht verpasst haben, dann schauen Sie "Rain"!

 

 

 

 

 

 

Pressetext vom Bayerischen Fernsehen

264 Kilometer fließt der Lech von der Quelle im österreichischen Vorarlberg bis zur Mündung in die Donau nördlich von Rain am Lech. „weiß blau – Am Unteren Lech“ zeigt Kultur - auch Industriekultur – und Menschen, die Kultur machen, im Bereich zwischen Gersthofen und der Lechmündung. Gersthofen, Langweid, Meitingen, Thierhaupten und Rain am Lech sind die größeren Orte in der Sendung. Die Bandbreite der Themen reicht vom Kulturfest „Kulturina“ bis hin zu einem Besuch beim Blumenpark der Firma Dehner in Rain am Lech.

 

Los geht die Kulturreise in Gersthofen. Moderne Stadt, reich an Arbeitsplätzen, reiches Kulturprogramm in der Stadthalle, reges Faschingstreiben, im Sommer das „Kulturina“-Fest, das ganze Jahr über ein Museum zur Geschichte und Gegenwart des Ballonfahrens im Raum Augsburg/ Gersthofen. Auch der Ballonmuseumscup. Fünf Uhr morgens, der Tag erwacht, Ballone steigen langsam gen Himmel. Und: Industriekultur und industrielle Gegenwart (unter anderem Firma Seele, Glasfassaden für die Oper in Shanghai und weitere prominente Gebäude weltweit).

 

Über Langweid (ein Besuch im „Lechmuseum Bayern“!) weiter nach Meitingen. Abstecher ins dortige Schloss, das heute als Altenheim genutzt wird, ein ausführlicher Besuch beim Künstler Hans Sailer (macht aus Metallresten Skulpturen), Gedanken rund um die Egerländer, beides in Herbertshofen. Und ein Beitrag über die Vielfalt innerhalb des Marktes Meitingen – vom ländlichen wirkenden Ortsteil Langenreichen bis hin zur modernen Architektur in Meitingen selbst. Auf die andere Seite des Lechs hinüber ein Abstecher nach Thierhaupten, wegen der Mühlentradition dort und des bedeutenden Klosters. Wieder zurück auf der westlichen Lechseite ein weiteres prominentes Kloster, Kloster Holzen.

 

Dann nach Rain am Lech, Stammsitz der überregional bekannten Firma Dehner, in Rain gibt es den idyllischen Dehner Blumenpark, durch den führt der gelernte Gärtner Gunthari Schmieder Moderatorin Annett Segerer. Auch Sendungsthema ist die sehr schöne Altstadt und der Stadtpark von Rain am Lech, sowie ein Porträt des Schriftstellers Jürgen Zieglmeier.

drucken nach oben